Rembrandts bessere Hälfte in Leeuwarden ausgestellt

Saskia war die große Liebe Rembrandt van Rijns. Jetzt ist "der Frau an seiner Seite" eine Ausstellung in ihrer Heimatstadt gewidmet.
Rembrandt und Saskia verewigt auf einer Hauswand in Leeuwarden. Foto: Cornelia Ganitta

Leeuwarden. Rembrandts Frau Saskia ziert nicht nur eine Hauswand in Leeuwarden. Seit dem 24. November ist die "große Tochter der Stadt" auch im Fries Museum zu sehen. Als besonderes Highlight der Schau "Rembrandt & Saskia: Liebe im Goldenen Jahrhundert" bildet ihr Portrait im wahrsten Wortsinn den Aufhänger. "Saskia im Profil in kostbarer Kleidung" gilt als eines der persönlichsten Werke von Rembrandt. Nach rund 250 Jahren ist es nun anlässlich der Ausstellung in die Heimatstadt der Friesin zurückgekehrt – als eine Leihgabe der Museumslandschaft Hessen-Kassel.

Saskia Uylenburgh war wohlhabende Patrizier-Tochter aus Leeuwarden und damit eine gute Partie für den jungen – damals noch Werkstatt-Angestellten – Rembrandt van Rijn. Mit Saskia war er acht Jahre verheiratet. Erst nach ihrem frühem Tod (1642 im Alter von 29 Jahren) vollendete Rembrandt das Portrait seiner Frau und behielt es ihr zu Ehren zunächst in seinem Besitz. 1652 jedoch sah sich der Meister aus wirtschafltichen Gründen gezwungen, das Gemälde an den befreundeten Sammler Jan Six zu veräußern. Um 1750 kaufte es der Kurfürst von Hessen Kassel, der es mit nach Deutschland nahm. Seit dieser Zeit war das Gemälde niemals mehr in den Niederlanden zu sehen. 

Gesellschaftliches Leben im 17. Jahrhundert

Frieslands berühmtestes Brautpaar aller Zeiten bildet den roten Faden in der Ausstellung. Vom ersten Werben, märchenhaften Hochzeitsfeiern und der Familiengründung bis hin zu den dunklen Seiten der Ehe, wie Kindersterblichkeit und Ehebruch kann sich der Besucher ein Bild von den gesellschaftlichen Gepflogenheiten des 17. Jahrhunderts machen. Anhand von Hochzeitsporträts, intimen Skizzen und persönlichen Gegenständen wird deutlich, wie Liebe und Leid im Goldenen Jahrhundert geteilt wurden. Mit dieser Schau beenden Stadt und Region Leeuwarden/Friesland ein Jahr zahlreicher Aktivitäten anlässlich ihres Titels Europäische Kulturhauptstadt 2018. Ähnliche Artikel

Fortsetzung folgt – in Kassel

Die AusstellungRembrandt & Saskia: Liebe im Goldenen Jahrhundert“ entstand in Zusammenarbeit mit der Gemäldegalerie Alte Meister der Museumslandschaft Hessen Kassel und ist vom 24. November bis 17. März 2019 im Fries Museum in Leeuwarden zu sehen. Ab dem 12. April bis zum 11. August 2019 firmiert sie unter dem Titel „Kassel … verliebt in Saskia. Liebe und Ehe in Rembrandts Zeit“ in der Gemäldegalerie Alte Meister der Museumslandschaft Hessen Kassel.

Internet:
https://www.friesmuseum.nl/, https://www.museum-kassel.de/de/ausstellungen/kassel...-verliebt-in-saskia

Rembrandt van Rijn, Saskia im Profil in kostbarer Kleidung, 1633-1642, Öl auf Holz, Museumslandschaft Hessen Kassel
Hochzeitsgeschenke des 17. Jahrhunderts aus der Sammlung des Fries Museums, Leeuwarden